bild004_l.jpg
 

Anna

 
Anna
weiblich, kastriert, geb. 20.08.2006
Warum im Tierheim?

Anna bekam bei ihren ehemaligen Besitzern Anfälle, bei denen sie sich selbst attackierte. Ihre Halter waren mit diesem Verhalten einfach überfordert.  Paten gesucht!

Eigenschaften

Auch im Tierheim zeigte Anna nach wenigen Tagen dieses Verhalten. Sie fing laut an zu schreien und attackierte ihren eigenen Schwanz, daraufhin wurde sie tierärztlich untersucht, leider ohne Ergebnis. Alles deutete auf eine psychische Erkrankung hin. Also fingen die Tierpfleger an, Anna genau zu beobachten. Zusätzlich bekam sie die Möglichkeit, Freigang zu nutzen. Leider brachte der Freigang auch keine Besserung. Irgendwann entdeckten die Tierpfleger, dass Anna immer Anfälle bekam, wenn sie ihren Willen nicht durchsetzen konnte. Wenn sie zum Beispiel Futter klauen wollte und man sie daran hinderte, bekam sie einen Anfall. Als die Tierpfleger ihr Verhalten daraufhin ignorierten und sie merkte, dass sie keine Aufmerksamkeit damit erregen konnte, stellte sie dieses Verhalten nach und nach ein. Heute hat Anna überhaupt keine Anfälle mehr.

Unsere Empfehlung

Anna wird in ihrem neuen zu Hause sicherlich versuchen, mit ihren Attacken gegen sich selbst, Aufmerksamkeit zu erregen. Ihre neuen Besitzer müssen das konsequent ignorieren und ihr Grenzen setzen. Anna sollte allein gehalten werden, da sie andere Katzen nicht so gern um sich hat. Sie braucht auf jeden Fall Freigang.

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Freitag:
13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag:
13.00 - 18.00 Uhr

Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr

Sonntag geöffnet, aber keine Tiervermittlung!!
10.00 - 13.00 Uhr

 

Telefon:
0531 50 00 07