bild001_l.jpg
 

Cesur

 
Cesur
Cesur
Cesur
Cesur
Cesur
Cesur
Kangal, männlich, geb.2015
Warum im Tierheim?

Cesur wurde von seinem Vorbesitzer auf einem nicht ausreichend gesicherten Grundstück gehalten. Aus Langeweile machte Cesur sich immer wieder auf und davon und bei seinen Streifzügen kam es zu Beißvorfällen mit anderen Hunden. Daraufhin wurde Cesur vom Veterinäramt gefährlich eingestuft und der Halter bekam verschiedene Auflagen erteilt, an diese er sich nicht hielt. Aufgrund dessen wurde Cesur schließlich eingezogen.

Eigenschaften

Cesur ist glücklicherweise kein typischer Herdenschutzhund. Der große Rüde ist fremden Menschen gegenüber recht aufgeschlossen und er lässt sich von nichts und niemanden so schnell aus der Ruhe bringen. Cesur ist sehr gut verträglich mit Hündinnen und mit kastrierten Rüden die sich ihm gegenüber eher unterwürfig verhalten. Hierbei zeigt er sich sehr souverän und er wäre auch als Zweithund geeignet. Was Cesur allerdings so richtig aufregen kann, sind unkastrierte Rüden. An der Seite eines konsequenten und souveränen Hundehalters, schafft Cesur es auch ruhig an Rüden vorbeizugehen. Lässt man ihm allerdings die Wahl, regt er sich teilweise mächtig auf und er würde den anderen Rüden auch angreifen.

Unsere Empfehlung

Daher suchen wir Hundeerfahrene und konsequente Halter für Cesur, die ihm klare Grenzen setzen. Ideal wären für den Kangalrüden Halter mit einem Haus mit großem Grundstück.

Seine neuen Besitzer müssen aufgrund der Gefährlichkeitseinstufung noch die praktische Sachkundeprüfung mit Cesur machen und er muss in der Öffentlichkeit einen Maulkorb tragen und angeleint sein. Den Wesenstest hat der Rüde bereits bestanden.

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Freitag:
13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag:
13.00 - 18.00 Uhr

Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr

Sonntag geöffnet, aber keine Tiervermittlung!!
10.00 - 13.00 Uhr

 

Telefon:
0531 50 00 07