bild028_l.jpg
 

Wie helfe ich meinem Tier in der Silvesternacht?

 

Die großen Pupillen sind ein deutliches Anzeichen für Angst.

Am 31.12. ist es wieder soweit – die Sektkorken knallen und nicht nur diese! Um die 120 Millionen Euro gibt Deutschland jedes Jahr für Silvesterfeuerwerk aus! Was mit diesem Geld sinnvolles gemacht werden könnte, wollen wir an dieser Stelle nicht diskutieren.

 Auch unsere Haustiere bekommen den Jahreswechsel unweigerlich mit. Dabei ist es auch eine Frage des Charakters, wie z. B. Hund und Katze mit dem Lärm und den bunten Farben am Himmel umgehen. Manche Katze sitzt begeistert am Fenster und beobachtet das Farbspiel am Himmel und viele Hunde verschlafen Silvester, weil sie die Knallerei überhaupt nicht stört. Aber es gibt auch die anderen Hunde und Katzen, die sich verängstigt verkriechen oder panisch durch die Wohnung laufen, weil sie die Welt nicht mehr verstehen. Auch für Vögel und andere Kleintiere können der Lärm und die Lichtblitze extrem stressig sein und Panik bei den Tieren auslösen.

Wie kann ich meinem vierbeinigen Liebling helfen, die Silvesternacht so gut wie möglich zu überstehen?

Allen Tieren ist damit geholfen in der Silvesternacht die Fenster durch Vorhänge, Rollläden oder Jalousien zu verschließen. Lassen Sie am besten das Radio oder den Fernseher lauter als sonst laufen, damit die Geräusche von draußen etwas überdeckt werden. Gerade für Vögel ist es wichtig, dass Sie das Licht anlassen. Die Tiere könnten sich sonst erschrecken, panisch in der Dunkelheit losflattern und sich verletzten.

Besonders wichtig bei Hunden und Katzen ist es, die Tiere nicht durch gutes Zureden und Streicheleinheiten in ihrer Angst zu bestätigen. In besonders schlimmen Fällen können Hunden und Katzen auch beruhigende Mittel vom Tierarzt bekommen.

Für Hundehalter gilt: ihre Hunde am 31.12. und gegebenenfalls auch schon ein paar Tage davor oder danach, an der Leine zu führen. Die häufigsten Einsätze unseres Tierrettungsdienstes um die Silvesternacht herum sind entlaufene Hunde, die sich vor Silvesterknallern erschreckt haben.

Vermittlung

Anna
Anna: weiblich, kastriert, geb. 20.08.2006