bild020_l.jpg
 

Anzeige

 
 

Tipps für Kaninchen, Meerschweinchen und Co bei extremer Hitze

 

Kaninchen, Meerschweinchen und Co, das sollten Sie beachten.

In der Wohnung sollten die Käfige nie in der prallen Sonne stehen. Wo morgens noch kühler Schatten ist, herrscht nachmittags womöglich glühende Hitze.

Stellen Sie täglich frisches Trinkwasser bereit und entfernen Sie regelmäßig die Futterreste, da das Futter schnell verderben kann oder sich Fliegen darauf setzen.

Im Freigehege brauchen die kleinen Vierbeiner viel Schatten. Das Schlafhäuschen im Auslauf reicht nicht aus, da dieses sich in der Sonne aufheizt und die Kleintiere schnell einen Hitzeschlag erleiden. Am besten ist es, sie in der Wohnung zu belassen, denn im Freien ist es für Kaninchen und Co. eher zu heiß.

Tipps für Vogelhalter

In der Wohnung sollten die Käfige nie in der prallen Sonne stehen. Wo morgens noch kühler Schatten ist, herrscht nachmittags womöglich glühende Hitze.

Vögel, die kein Badehäuschen benutzen, kann man vorsichtig mit Wasser besprühen. Wenn den Vögeln Badhäuschen zur Verfügung gestellt wird, sollte das Wasser häufig gewechselt werden.

Vögel brauchen jederzeit Waser zum Baden und zum Trinken!.

 

Vermittlung

 

Max:

Terrier-Mix, männlich, 3 Jahre