bild022_m.jpg
 

Geschichte

 

Seit mehr als 130 Jahren existiert der Braunschweiger Tierschutzverein im Sommer 2012. Damit sind wir in Braunschweig einer der ganz alten Vereine, aber trotz des hohen Alters sehr lebendig.

Der am 16. Februar 1882 gegründete „Braunschweiger Thierschutzverein“ hatte sich zur Aufgabe gemacht Tiermisshandlungen zu bekämpfen und die Vogelwelt in den Braunschweig Park- und Wallanlagen zu erhalten und zu vermehren. Als erster Vorsitzender wurde Prof. Dr. Rudolf Blasius gewählt, der in diesem Amt 25 Jahre lang den Verein führte. Prominentestes Mitglied war seit 1892 der Schriftsteller Wilhelm Raabe.

Der Verein war bis zum Ende des ersten Weltkrieges sehr aktiv. Aber nach dem Krieg völlig mittellos und damit kam die Tierschutzarbeit fast völlig zum Erliegen.

1933 wurde der Tierschutz zwar als unpolitisch eingestuft aber Vorstände wurden nicht mehr gewählt sondern von der Partei eingesetzt. Dann kam 1939 der zweite Weltkrieg mit seinen Folgen und erst in der Nachkriegszeit wurde im Jahr 1949 der Tierschutz verein neu gegründet.

Das Tierheim wurde 1955 von der Stadt übernommen und im Jahr 1981 der Tierfriedhof eröffnet.

 

 

Zuhause gefunden

Sandy
Sandy: weiblich, kastriert, 5-7 Jahre