bild022_l.jpg
 

Anzeige

 
 

Jack

 

Bernhardiner, männlich, geboren 16.09.2017

Warum im Tierheim

Jack wurde von einer Flüchtlingsfamilie aus der Ukraine mit nach Deutschland gebracht. Dort lebte er als Hofhund und kannte bislang keine Wohnung. Da es der Familie nicht möglich war, eine Unterkunft zu finden, in der ein so großer Hund mitgenommen werden durfte, gaben sie Jack in unsere Obhut im Tierheim. Nach Monaten erfolgloser Wohnungssuche baten sie uns, eine neue Familie für Jack zu finden.

Eigenschaften.

Jack ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich. Er hat in seiner vorherigen Familie Kinder und Katzen kennengelernt. Leider wurde er nie mit anderen Hunden sozialisiert und Jack reagiert sehr heftig, wenn er bei Spaziergängen auf seine Artgenossen trifft. Bei seiner Größe und Gewichtsklasse ist das natürlich ein großes Problem. Wir trainieren Jack zur Sicherheit gerade einen Maulkorb an, den er bei Spaziergängen erst einmal tragen soll. Dazu kommt, dass Jack nicht sehr leinenführig ist und er auch sonst keinen guten Grundgehorsam hat. Hier kommt auf die neuen Besitzer noch etwas Arbeit zu. Aber Jack ist ein feiner Kerl, der sich gut bürsten lässt, brav beim Tierarzt ist, gut im Auto mitfährt und sicherlich auch mal alleine bleiben kann.

Unsere Empfehlung

Jack sucht ein Haus mit Grundstück und erfahrene Hundehalter, die ihm das Hunde 1x1 noch beibringen können. Jack braucht keine stundenlangen Spaziergänge jeden Tag, aber er liebt es draußen zu sein.

 

Terminvergabe

 

Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag und Sonntag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Termine bitte unter

05 31/ 50 00 07 oder per E-Mail vereinbaren.

Telefonzeiten Tierheim:

Mo, Die, Fr  13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag 13.00 - 18.00 Uhr

Samstags   10.00 - 13.00 Uhr