bild015_l.jpg
 

Anzeige

 
 

Ares

 

American Bully - Staffordshire, männlich, geb. 30.05.23

Warum im Tierheim

Ares wurde abgegeben, weil sein Besitzer mit ihm überfordert gewesen ist.

Eigenschaften.

Ares ist ein kleiner Draufgänger. Der junge Rüde hat Hummeln im Hintern und er ist dabei sehr körperlich. Dazu kommt, dass er bislang kaum Erziehung genossen hat und das er sich recht schnell hochspulen kann. Das Ergebnis ist ein unerzogener und distanzloser Jungspunt, der Grenzen akzeptieren lernen muss. Ares hat seit seiner Ankunft im Tierheim schon viel dazu gelernt. Als er bei uns ankam schnappte er noch schnell aus Frust, wenn er die Leine nicht bekam oder er kurz warten musste, in die Arme des Menschen. Mittlerweile haben wir diese Thematik ganz gut im Griff, aber der schlaue Ares wird sicherlich bei jedem neuen Menschen wieder schauen wie weit er gehen kann. Der junge Rüde lernt aber recht schnell und hat er einen souveränen und bestimmt auftretenen Menschen an seiner Seite, kann er sich auch vorbildlich benehmen.

Ares versteht sich gut mit Hündinnen, aber auch hier ist er anfangs sehr aufdringlich und distanzlos. Er lässt sich aber von selbstsicheren Hündinnen gut in die Schranken weisen. Mit Rüden scheint er auch teilweise zurecht zukommen, aber hier kommt es auch sehr auf sein gegenüber an.

Unsere Empfehlung

Ares soll laut Vorbesitzer kinderlieb sein. So wie wir den jungen Rüden hier kennen gelernt haben, würden wir ihn aber nicht zu kleinen Kindern vermittelt. Wir suchen für Ares hundeerfahrene Menschen, die Spaß daran haben ihn geistig und körperlich auszulasten.

 

Terminvergabe

 

Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag und Sonntag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Termine bitte unter

05 31/ 50 00 07 oder per E-Mail vereinbaren.

Telefonzeiten Tierheim:

Mo, Die, Fr  13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag 13.00 - 18.00 Uhr

Samstags   10.00 - 13.00 Uhr