bild001_l.jpg
 

Welttierschutztag

 

Welttierschutztag am 04. Oktober

Wieder ist ein Jahr vergangen und der Welttierschutztag stand vor der Tür. Und wir denken, dieses Jahr ist für alle ein besonderes schwieriges Jahr und auch historisch, denn eine Pandemie haben wohl die Allermeisten noch nicht miterlebt.

Und die Auswirkungen der Corona Krise sind deutlich spürbar, auch für den Tierschutz Braunschweig. Viele Einnahmen sind aufgrund des Lockdowns weggefallen, z. B. Einnahmen aus Tierpensionen, Sachkundeprüfungen und Vermittlungen. Diese Einnahmen können nicht mehr kompensiert werden, auch wenn dieses unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich ist. Zumal das Tierheim vorerst bis Juli noch geschlossen bleibt, eventuell auch länger. Einnahmen hingegen aus Veranstaltungen z. B. Flohmärkte, Kinderfest eventuell Herbstfest etc. fallen gänzlich aus.

Und das Jahr ist noch nicht zu Ende, wer weiß, was noch kommt. Umstrukturierungen im Personalbereich auf ein Schichtsystem und der Bau der Quarantänestation sind zusätzliche Herausforderungen für alle.

Jedes Jahr zum Welttierschutztag am 04. Oktober versendet der Tierschutz Braunschweig Haus-Sammellisten an seine Mitglieder mit der Bitte, Spenden zu sammeln, damit wir bestimmte Projekte umsetzen können. Projekte, die uns sehr am Herzen lagen und von denen bereits sehr viele dank der Spenden unsere Mitglieder verwirklicht wurden.

Der Welttierschutztag ist am 4. Oktober eines jeden Jahres. Ein Tag, an dem auf die Rechte der Tiere aufmerksam gemacht werden soll. Es war der Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann, der sich 1924 in Berlin vor Tierschützern für die Einführung des Welttierschutztags einsetzte. Sein Antrag wurde aber erst am 8. Mai 1931 auf dem internationalen Tierschutzkongress in Florenz angenommen. An jenem Tag wurde diskutiert, wie sich die Bevölkerung respektvoller den Tieren gegenüber verhalten könnte. So wurde beschlossen, den 4. Oktober, dem Namens- und Todestag von Franz von Assisi, zum internationalen Welttierschutztag zu ernennen.

Damit wir in diesem Jahr unsere Tierheimtiere optimal versorgen können und es unseren Tieren gut geht - einige befinden sich nur kurz in unserer Obhut manche aber bleiben über Jahre bei uns - sind wir stets bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

In diesem Jahr möchten wir Sie bitten, uns in der Corona Krise finanziell zu unterstützen. Tiere, die Hunger haben und ärztlich versorgt werden müssen, kennen keine Corona-Krise! Bitte vergessen Sie ihr Tierheim nicht und helfen Sie uns durch Ihre Eigenspende bzw. Sammelspende. Bedenken Sie auch, viele kleine Spenden ergeben eine große Summe. Eine Summe, die uns sehr hilft.

Mit der Haus-Sammelliste sind Sie als Mitglied berechtigt, für den Tierschutz Braunschweig zu sammeln, eine extra Genehmigung ist nicht notwendig.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Sammlung „von Haus zu Haus“ oder im Familien-, Bekannten-, oder Freundeskreis. Wer aufgrund der Corona Krise nicht mit einer Haus-Sammelliste herumgehen möchte, kann den Tierschutz auch durch eine Eigenspende unterstützen. Aus buchhalterischen Gründen möchten wir Sie bitten, die Sammellisten an uns wieder zurückzuschicken, auch wenn Sie nicht sammeln oder spenden möchten/können.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns schon einmal im Voraus bei Ihnen und wünschen Ihnen viel Erfolg.

Anschreiben zum Welttierschutztag 2020

 

Tierheim nach den Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes e.V.

 

 

Spendenkonto

 

Braunschweigische Landessparkasse

IBAN
DE 97 250 500 000 000 546 010

BIC
NOLADE2HXXX

 

Informationen

 

Tierschutz Braunschweig
gegr. 1882 e.V.

Anschrift
Biberweg 30
38114 Braunschweig

Telefon und Fax
Geschäftsstelle: 0531 - 50 00 06
Tierheim: 0531 - 50 00 07
Fax: 0531 - 57 48 15

E-Mail
info(at)tierschutz-braunschweig(dot)de

Spendenkonto
Landessparkasse Braunschweig
IBAN: DE97250500000000546010
BIC: NOLADE2HXXX