bild026_l.jpg
 

Allgemein

 

Bitte keine Wasservögel füttern!

Jeder kennt es, hat es schon gesehen oder selber getan. Das Füttern von Brot an Wasservögel. Doch das gutgemeinte Füttern birgt Gefahren für die Tiere und die Umwelt! Gefahr für die Tiere: meist wird Weißbrot oder Brot in großen Mengen an die Wasservögel verfüttert, was für diese als Futtermittel komplett ungeeignet ist, da es im Zusammenspiel mit Wasser im Magen der Tiere aufquillt. Dies sorgt für eine sogenannte „Brotdiät“, die zu Mangelerscheinungen führt und somit die Tiere anfälliger für Krankheiten macht. Außerdem ist in dem Brot meist Salz verarbeitet, was für die Tiere gänzlich ungeeignet ist.

#RespektTaube

Der Tierschutz Braunschweig unterstützt die Kampagne „RespektTaube“ des Deutschen Tierschutzbundes. Verfasser des nachfolgenden Textes:  Deutscher Tierschutzbund e. V.  Warum machen wir die Taubenschutz-Kampagne #RespektTaube?Viele Menschen bezeichnen Tauben als „Ratten der Lüfte“. Sie haben Angst vorInfektionen. Auch in vielen Städten und Gemeinden sind Tauben nicht erwünscht, dasie die Gebäude und Plätze verunreinigen. „Man liebt sie oder man hasst sie“, dochdas hat die Taube nicht verdient: Sie ist ein sehr liebenswertes und intelligentes Tier,das sogar menschliche Gesichter wiedererkennt. Sie steht für Liebe und Frieden undist treu. Sie bleibt ein ganzes Leben lang mit ihrem Partner zusammen. Auch wennman sie nicht liebt, hat sie doch von jedem eines verdient: Respekt. Woher kommen die Stadttauben?Stadttauben sind Nachkommen entflogener Haustauben, die über Jahrhunderte zuverschiedensten Zwecken aus der wilden Felsentaube gezüchtet wurden (z.B. alsBrieftauben). Da sie...

Kastration und Kennzeichungspflicht von Katzen ist seit dem 01. April 2014 Pflicht in Braunschweig

Der Rat der Stadt Braunschweig hat bereits in der Sitzung vom 01. April 2014 eine Verordnung über die Kastrationspflicht von Katzen in Braunschweig erlassen.

Augen auf beim Welpenkauf

Bei einem Blick in die Zeitung fallen einem immer wieder die zahlreichen Inserate über angebotene Hunde auf. In der Mehrzahl sind diese Angebote unseriös. Auf dem Markt tummeln sich viele Hundehändler die, ohne Rücksicht auf ihre „Ware“, nur am leichten Verdienst interessiert sind. Die Interessenten, die bei einem Hundekauf ein „Schnäppchen“ machen wollen, zahlen im Nachhinein fast immer doppelt und dreifach drauf. Im günstigsten Fall erhalten sie einen Hund, der nur schlecht sozialisiert ist und ein Leben lang seelische Defizite aufweist. Sehr häufig sind die gekauften Welpen krank und das beim Kauf gesparte Geld reicht selten aus, die dann entstehenden Tierarztkosten zu begleichen. Die meisten der zum Kauf angebotenen Hundewelpen wurden von gewissenlosen Hundevermehrern unter sehr schlimmen Haltungsbedingungen „erzeugt“. Die bei einem Verkauf mitgelieferten Impfpässe sind häufig gefälscht und die Welpen oftmals zu früh von der Mutter weggenommen worden. Einige Käufer dieser...

Urlaub mit Haustieren, bitte informieren Sie sich rechtzeitig!

Die Urlaubsfreude beginnt schon bei der Planung. Damit diese Freude auch im Urlaub anhält, sind vorhandene Haustiere rechtzeitig zu berücksichtigen. Sollen die Tiere nicht mitkommen muss man eine zuverlässige Person für die Versorgung während der Abwesenheit finden. Dabei ist zu bedenken, dass Tierpensionen in den Haupturlaubszeiten häufig schon frühzeitig ausgebucht sind. Soll das Tier mitreisen, sind auch dann einige Vorbereitungen zu treffen. Den meisten unserer Lieblinge tut man keinen Gefallen wenn sie mitreisen müssen. Die Fahrt und die fremde Umgebung am Urlaubsort sind für sie keine Freude, sondern nur mit Stress verbunden. Für eine Ferienreise kommen eigentlich nur „unsere“ Hunde in Frage. Für alle anderen ist ein Verbleiben in heimischer Umgebung die beste Lösung. Urlaub im eigenen Land ist relativ unkompliziert, Formalien sind dabei kaum zu beachten. Für Hunde ist die Anleinpflicht in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt. In einigen Bundesländern besteht...

Handeln Sie verantwortungsvoll und lassen Sie hre Katze und Kater kastrieren!

So sicher wie Ostern und Weihnachten auf uns zukommen, so sicher geschieht es jedes Jahr wieder. Vom Frühjahr bis in den Sommer und vom Frühherbst bis in den Winter stehen Kartons mit Katzenbabys vor der Tierheimtür. Und das, obwohl es seit dem 01.04.2014 in Braunschweig eine Kastration- und Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen gibt.

Sicherer Transport von Hunden im Auto

Es gibt viele Möglichkeiten einen Hund im Auto sicher zu transportieren, die wir im Folgenden erläutern möchten.

 

Tierheim nach den Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes e.V.

 

 

Zuhause gefunden

 

Hunter: männlich, kastriert, ca. 6 Jahre

 

Spendenkonto

 

Braunschweigische Landessparkasse

IBAN
DE 97 250 500 000 000 546 010

BIC
NOLADE2HXXX

 

Informationen

 

Tierschutz Braunschweig
gegr. 1882 e.V.

Anschrift
Biberweg 30
38114 Braunschweig

Telefon und Fax
Geschäftsstelle: 0531 - 50 00 06
Tierheim: 0531 - 50 00 07
Fax: 0531 - 57 48 15

E-Mail
info(at)tierschutz-braunschweig(dot)de

Spendenkonto
Landessparkasse Braunschweig
IBAN: DE97250500000000546010
BIC: NOLADE2HXXX